nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
ZulieferMarkt 07/2012

Erwachsen geworden

Von der Lohndreherei zum Problemlöser rund um rotationssymmetrische Komponenten

Erwachsen geworden

Einfache Teile im Rahmen der Lohnfertigung zu zerspanen ist in Mitteleuropa wirtschaftlich immer schwerer darstellbar. Die Neida AG aus dem schweizerischen Wangen a. d. Aare zeigt, wie Betriebe der Branche größere Teile der Wertschöpfung übernehmen und mit der Montage komplexer Baugruppen wachsen können. Neida hat sich vom Spezialhändler mit kleiner Lohnfertigung gedrehter Metallteile zum Systemlieferanten entwickelt. Inzwischen generiert das Unternehmen 30 Prozent seines Umsatzes mit der Fertigung kompletter Baugruppen

Dokument downloaden
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel