nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
ZulieferMarkt 07-08/2013

Seid umschlungen, Wellen

Drehgeberkonzept ›zum Aufrollen‹ setzt neue Leistungsmarken in puncto Montagefreundlichkeit, Flexibilität und Präzision

Seid umschlungen, Wellen

Um die Drehzahl und die Position großer Wellen zu ermitteln, kommt man an Drehgebern mit Geberrad nicht vorbei, die aufwendig zu fertigen, schwer handhabbar und ungünstig zu montieren sind. So hieß es bislang. Mit dem neuen Konzept des ›Drehgebers zum Aufrollen‹ jedoch setzt der Berliner Sensorik-Spezialist Baumer Hübner diese Regel außer Kraft. Das einfache Prinzip: Ein Spannband wird wie ein Gürtel um die Welle geschlungen und mit einem Spannschloss fixiert. Eine Person genügt, um Wellen bis 3 m Durchmesser auszurüsten, und das ohne Demontage, ohne Anpassungen

Dokument downloaden
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel