nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
ZulieferMarkt 05/2011

Kein Hauch bleibt ungenutzt

Mini-Einheit zur Stromerzeugung aus Prozessgas steigert den Anlagen-Wirkungsgrad

Kein Hauch bleibt ungenutzt

Wer als Anlagenbetreiber nicht primär die Klimarettung im Auge hat, sondern seine Gewinnmaximierung – bitte sehr, auch der ist mit einer Neuentwicklung von Deprag gut bedient. Der Mini-Turbinengenerator des Zulieferers gewinnt Energie aus Abgasen zurück. Die kleine, dezentrale Einheit wandelt auch kleine Mengen Restenergie in einem Leistungsbereich von 5 bis 20 kW in Strom um. Das treibt den Wirkungsgrad unter Umständen auf über 45 Prozent

Dokument downloaden
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel