nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
ZulieferMarkt 06/2013

K 2013: Gala der Kunststoffe

Editorial

Julia Rüd, Redakteurin

Julia Rüd, Redakteurin

Mal als Faser, mal als Folie, mal als Farbe: Kunststoff tritt in vielerlei Gestalt auf. Denn Kunststoff ist ein Verwandlungskünstler. Und damit versinnbildlicht er ideal, was unsere Gesellschaft heute hochhält: Wir bauen darauf, flexibel zu sein, immer in Bewegung. Davon versprechen wir uns Zukunftsfähigkeit. Und das erwarten wir dann offensichtlich auch von den Werkstoffen, mit denen wir leben und arbeiten.

Wenn am 16. Oktober die Kunststoff-Fachmesse K ihre Tore öffnet, werden wir sehen, in welchem Facettenreichtum sich die Innovationen aus Kunststoff in diesem Jahr präsentieren. In unserem Special haben wir einige der Highlights für Sie zusammengestellt.

Wahrhaft anpassungsfähig sind zum Beispiel die Varioflex-Balgensauger von Fipa. Egal, wie die Oberfläche der zu greifenden Objekte auch beschaffen sein mag: Die weichen Dichtlippen schmiegen sich an Raues und Gewölbtes. Ihre Flexibilität verdanken sie einem Polyurethan mit zwei unterschiedlichen Materialhärten (S. 28). Oder: Als Ummantelung für dünne faseroptische Breitbandkabel schafft etwa eine neue Ultradur-Type von BASF den Spagat zwischen den Eigenschaften fein und robust (S. 22). Und Gegensätze heben auch die mit Glasfasern hochgefüllten Polyamide und Polyester von Lanxess auf: Sehr fest und doch extrem leicht, bieten sie sich als Alternative zu Metallen und Duroplasten an (S. 30).

Wir wünschen Ihnen eine inspirierende K-Messe − besuchen Sie uns auf der Galerie EN 1-01 − und eine anregende Lektüre!

Julia Rüd

julia.rued <AT> hanser.de

Dokument downloaden
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel