nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
ZulieferMarkt 03-04/2012

Ruhen und sparen

Im quasistatischen Bewegungsmodus hoher Lasten spielen Spindelhubgetriebe ihre energetischen Vorteile aus

Ruhen und sparen

Oft wird die Energieeffizienz einer technischen Komponente nicht gleich sichtbar. Konstrukteure wissen das. Deshalb schätzen sie die Vorteile von Spindelhubgetrieben, die dann erste Wahl sind, wenn hohe Lasten in eher langen Zyklen nicht nur präzise geführt, sondern ebenso präzise gestoppt und fixiert werden sollen – ohne Bremsen oder separate Haltesysteme. Die sicheren mechanischen Hubelemente sind kompakter, leichter und langlebiger als hydraulische Systeme. Ihr schmierstofffreier Betrieb senkt die Kosten und schont die Umwelt

Alessandro Maggioni

Dokument downloaden
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel