nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
HANSER Konstruktion 02/2018

Gut gespannt ist halb bearbeitet

Deformationsarme Werkstückspannung

Gut gespannt ist halb bearbeitet

Wer Ringe, Flansche, Gehäuse oder andere dünnwandige Teile bearbeiten will, stößt mit konventionellen Backenfuttern oder Planscheiben schnell an Grenzen: Beim Spannvorgang verformen sich die Teile, Form- und Lagetoleranzen lassen sich nur schwer einhalten, und die Störkonturen der Spannmittel schränken die Zugänglichkeit ein. Wohl dem, der Alternativen kennt. Vom ausgleichenden Mehrbackenfutter über die Magnetspanntechnik bis zur Pendelbacke hat jedes Verfahren seine eigenen Stärken. Von Markus Michelberger

Dokument downloaden
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Hannover Messe 2018 Halle 17 Stand B40

Unternehmensinformation

Schunk GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik

Bahnhofstr. 106-134
DE 74348 Lauffen (am Neckar)
Tel.: 07133 103-0
Fax: 07133 103-2160

keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel