nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
ZulieferMarkt Handling - Montage - Automatisierung/2013

Automation begreifen

Editorial

Dr. Matthias Schweizer

Dr. Matthias Schweizer

Integration, Intelligenz und Automation sind der Schlüssel zu hoher Produktivität und spielen für Unternehmen, die wettbewerbsfähig produzieren möchten, eine immer größere Rolle. Mehr noch: In Zeiten von steigendem Kostendruck, in denen viele Produkte erst in großer Stückzahl preisgünstig und damit kundenfreundlich produziert werden können, sind diese Faktoren für Fertigungsbetriebe überlebenswichtig. Denken Sie an die Elektromobilität. Um die Herstellungskosten der Batteriezellen deutlich zu senken, hat der Vakuumtechnik-Spezialist J. Schmalz innovative Systeme für die Handhabung großformatiger Zellkomponenten bei der automatischen Produktion entwickelt. Den Beitrag darüber finden Sie auf Seite 10 . Aber auch bei kleinen Losgrößen und sogar Einzelstücken werden automatisierte Handhabungslösungen immer interessanter. So bei der Be- und Entladung von Werkzeugmaschinen, um rüstzeitbedingte Stillstände zu reduzieren und eine rationelle Fertigung rund um die Uhr zu ermöglichen. Dafür hat Schunk kompakte Roboterkupplungen im Programm, die für kurze Wechselzeiten sorgen. Lesen Sie dazu unsere Titelgeschichte ab Seite 16 . In dieser Sonderausgabe finden Sie zudem viele weitere Beiträge über zukunftsweisende Technologien. Alle diese Lösungen können Sie auf der Motek in Stuttgart, der Leitmesse für Produktions- und Montageautomatisierung, bestaunen – ein interessantes Interview mit dem Messemacher Paul E. Schall lesen Sie ab Seite 8 . Auf der Motek zeigt sich: Die Montage und Handhabung ist eine dynamische Branche, bei der die Zulieferer eng in Entwicklung und Fertigung einbezogen sind. Als Teil einer übergreifenden Lieferkette müssen sie schnell und flexibel reagieren, damit der Anwender eine für ihn optimale Lösung erhält. So entstehen Partnerschaften, bei denen etwas vermeintlich Altmodisches immer wichtiger wird: Vertrauen. Lesen Sie dazu den Beitrag auf Seite 24 (Dr. Tretter).

Eine interessante und kurzweilige Lektüre wünscht Ihnen

Dr. Matthias Schweizer

matthias.schweizer <AT> a1kommunikation.de

Wir würden uns freuen, Sie auf der Motek in Stuttgart persönlich begrüßen zu können. Schauen Sie beim ZulieferMarkt vorbei, Halle 1, Stand 1105, dem Gemeinschaftsstand von Carl Hanser Verlag und Henrich Publikationen.

Dokument downloaden
Favoriten der Leser
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel