nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt

AMB 2016

Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung

Werkzeugmaschinen werden immer präziser, schneller, besser. Das wird auch die kommende AMB vom 13. bis 17. September 2016 in Stuttgart zeigen, zu der 90.000 Besucher und 1.300 Aussteller erwartet werden. Auf über 105.000 Bruttoquadratmetern präsentieren die Aussteller Innovationen und Weiterentwicklungen aus der Zerspantechnik und der Präzisionswerkzeugindustrie.

Am Grundprinzip der Zerspanungsmaschinen lässt sich kaum etwas ändern: Mehrere rotatorische und lineare Achsen werden in einem geschlossenen Gehäuse unterschiedlich kombiniert. Auch die Steuerungen sind nicht ohne Weiteres zugänglich. In Zeiten von Industrie 4.0, im Grunde nur einem anderen Ausdruck für Vernetzung, muss sich die Werkzeugmaschine jedoch öffnen. Wie also wird sie in Zukunft aussehen?

Laut Christian Brecher, Professor am Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen, geht es einerseits um virtuelle Modelle der Werkzeugmaschine, die das Engineering zukünftig prägen werden, andererseits um semantische Schnittstellen, die eine stärkere Vernetzung und Nutzung von Prozessdaten ermöglichen.

Der Verein deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) erwartet von der AMB auch eine Orientierung nach dem Brexit-Schock. Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des VDW, ist sich sicher, dass die deutsche Vorzeigebranche ihre weltweit führende Position auch in Zukunft halten und ausbauen kann. Dafür fordert er von der Politik den Abbau von Bürokratie und eine bessere Forschungsförderung für den Mittelstand.

Das neue AMB-Team (v. l. n. r): Gunnar Mey, Abteilungsleiter Industrie; Sabrina Sledzinski, Senior Projektleiterin; Nadja Weber, Projektleiterin Messe Stuttgart International; Romy Arnold, Senior Projektreferentin; Nadine Trester, Projektreferentin; Wolfram Huonker, Kommunikationsleiter Industrie & Technologie | © Messe Stuttgart

Auf der AMB präsent ist der Verband mit einem Informationsstand in Halle 5 (Stand 5A12) und der »Sonderschau Jugend« seiner VDW-Nachwuchsstiftung im Atrium am Eingang Ost. In Halle 4 zeigt die IndustryArena im »Innovation Park« gemeinsam mit Steuerungshersteller Heidenhain eine Prozesskette; im angeschlossenen Fachforum informieren die Aussteller über softwaretechnische Aspekte der Produktion.

Die Angebotsschwerpunkte der AMB 2016 auf einen Blick

  • Spanende Werkzeugmaschinen
  • Abtragende Werkzeugmaschinen
  • Präzisionswerkzeuge
  • Messtechnik und Qualitätssicherung
  • Roboter, Werkstück- und Werkzeughandhabungstechnik
  • Industrial Software & Engineering
  • Bauteile, Baugruppen, Zubehör
  • Dienstleistungen, Organisationen, Verlage
ADDITIONAL.TITLE.NEWSNews (9)
  • 30.08.2016

    Beckhoff auf der AMB 2016: I4.0 & IoT treffen CNC

    PC-basierte Automatisierung für Werkzeugmaschinen

    Auf der AMB 2016 zeigt Beckhoff, wie Industrie-4.0- und Big-Data-Lösungen Einzug halten in die Werkzeugmaschinen für Metallbearbeitung. Die offene und hochskalierbare CNC-Lösung von Beckhoff integriert schon heute Lösungen für Predictive Maintenance und Prozessoptimierungen in der Cloud.   mehr

  • 09.08.2016

    Effizienz in jedem Span und Werkzeug

    AMB2016: Hahn+Kolb mit neuen Hochleistungswerkzeugen

    Die AMB 2016 steht für Hahn+Kolb ganz im Zeichen der Hochleistungswerkzeuge. Erstmals präsentiert wird eine neue Serie von Werkzeugvoreinstellgeräten von Atorn. Weitere Messehighlights sind das Fräserprogramm, neu entwickelte Maschinengewindebohrer und das digitale Feindrehwerkzeug ›VarioBore‹.   mehr

  • 29.07.2016

    Werkzeugmaschinenindustrie zieht kräfig an

    VDW vermeldet deutliches Auftragsplus für 2. Quartal

    Im zweiten Quartal 2016 stieg der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 16...   mehr

Weitere Beiträge anzeigen
ADDITIONAL.TITLE.PRODUCTSProdukte (3)
  • Erschienen am 01.09.2016

    AMB 2016: Spanntechnik-Innovationen von Schunk

    Präzises Hydro-Dehnspannfutter plus Kraftmesssystem-Studie

    Auf der AMB 2016 zeigt Schunk eine leistungsstarke Weiterentwicklung seiner Hydro-Dehnspannfutter sowie eine Technologiestudie, die das Magnetspannen I4.0-fähig macht.   mehr

    Schunk GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik

  • Erschienen am 03.08.2016

    Intelligent, sicher und geschützt von A nach B

    AMB 2016: Zwei neue Logistiklösungen von Kögel

    Mit dem Werkzeugträgersystem ›Techtray‹ und dem Reinraum-Transportwagensystem ›Puros‹ präsentiert Kögel auf der kommenden AMB zwei Produktneuheiten, die den Logistik- und Reinigungsprozess von anspruchsvollen Industriebauteilen deutlich vereinfachen.   mehr

    Kögel GmbH

  • Erschienen am 27.07.2016

    AMB: Kaeser präsentiert energieeffiziente Kompressoren

    Industrie 4.0 für Drucklufttechnik

    Druckluft ist ein wichtiger Energieträger in der metallverarbeitenden Industrie. Kaeser Kompressoren sorgt dafür, dass sie so...   mehr

    KAESER Kompressoren GmbH

Bildergalerien zur AMB 2016

AMB Produkte 2go – Teil 1

AMB Produkte 2go – Teil 2