nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
29.01.2018

Vier Farben für vier Belastungsstufen

Norelem nimmt Schraubendruckfedern ins Sortiment

Die Schraubendruckfedern von Norelem sind in vier Belastungsstufen erhältlich, die durch verschiedene Farben gekennzeichnet sind. ® Norelem

Basis der Komponenten ist ein rechteckiger, gewickelter Profildraht aus Chrom-Silizium-Stahl, der auf Druck reagiert. Angelegte und rechtwinklig geschliffene Federenden sorgen für eine gleichmäßige Krafteinleitung beziehungsweise eine Auflageverbesserung. Das spezielle Profil der Federn lässt hohe Wechsel- und Dauerbelastungen zu und ermöglicht einen Einsatz bei Arbeitstemperaturen von bis zu 230°C. Die Schraubendruckfedern sind zusätzlich wärmebehandelt, gestrahlt und auf Blockhöhe vorbelastet – dank dieser Maßnahmen kann die Lebensdauer deutlich verlängert werden.

Die Schraubendruckfedern sind in vier Belastungsstufen erhältlich, die durch verschiedene Farben gekennzeichnet sind. Farben, Längen, Durchmesser und Kraft der Federn entsprechen der ISO 10243 – dies gewährleistet die Auswechselbarkeit der Komponenten innerhalb der verschiedenen Belastungsstufen.

Bei der Auslegung der Druckfedern sollten Anwender die Einteilung des Federweges in Arbeitsweg und Vorspannweg berücksichtigen. Je kleiner die Differenz des Federweges zur unbelasteten Länge ist, desto höher ist die zu erwartende Lebensdauer. Deshalb sollte die Vorspannung so groß wie möglich und der Arbeitsweg so klein wie nötig gewählt werden.

Unternehmensinformation

norelem Normelemente KG

Volmarstraße 1
DE 71706 Markgröningen
Tel.: 07145 206-0
Fax: 07145 20666

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel

Favoriten der Leser
Whitepaper einreichen
© ferkelraggae - Fotolia.com

Veröffentlichen Sie Ihre Whitepaper auf HANSER Konstruktion.de und versorgen Sie Ihre Zielgruppe mit Wissen über Ihre Produkte.


E-Mail senden

Twitter