nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
11.01.2018

Induktive Wegmessung auf Wirbelstrombasis

›eddyNCDT 3060‹ von Mirco Epsilon

Das induktive Messsystem ›eddyNCDT 3060‹ von Mirco Epsilon arbeitet auf Wirbelstrombasis und ermöglicht schnelle, präzise Wegmessungen im industriellen Umfeld. Über 400 Sensormodelle können mit dem eddyNCDT 3060 kombiniert werden.

Über die industrietaugliche M12 Ethernet-Schnittstelle steht eine Feldbusanbindung zur Verfügung. In der Controllerausführung DT3061 stehen erweiterte Funktionen wie die 5-Punkt-Kalibrierung, die Einstellung von Schalt-und Temperaturausgängen und die Mehrfach-Kennlinienspeicherung zur Verfügung.

Wirbelstrombasierte Wegsensoren zeichnen sich, im Gegensatz zu herkömmlichen induktiven Sensoren, durch hohe Genauigkeit, Bandbreite und Temperaturstabilität aus.

Des Weiteren ermöglicht das Messprinzip Messungen auf ferro- und auch nicht ferromagnetischen Objekten. Die Sensoren zeigen sich zudem nach Herstellerangaben gegen raue Industrieumgebungen mit Schmutz, Öl, Druck oder Temperaturschwankungen unempfindlich.

Weiterführende Information
  • 12.05.2017

    Blau ist das neue Rot

    Micro-Epsilon meldet Laser-Patent an

    Blaue Laser haben in manchen Umgebungen Vorteile gegenüber roten. Der Sensorspezialist Micro-Epsilon hat seine Blue-Laser-Technologie nun zum Patent angemeldet.   mehr

  • 03.04.2017

    Blick in die Tiefen des Weltalls auf den Nanometer genau

    Größtes Spiegelteleskop der Welt arbeitet mit Micro-Epsilon-Sensoren

    Die ESO (European Southern Observatory) mit Hauptsitz in Garching vertraut beim weltgrößten Spiegelteleskop, das in Chile gebaut wird, auf hochpräzise Wegsensorik von Micro-Epsilon im Rahmen einer Kooperation mit Fogale in Frankreich. Die eingesetzten induktiven Wegsensorsysteme bestimmen die Positionen der einzelnen Spiegelsegmente in drei Achsen, eine davon auf wenige Nanometer genau.   mehr

  • 01.03.2017

    Magneto-induktive Sensoren können die Lösung sein

    ›mainSensor‹ von Micro-Epsilon: Alternative zum Standard

    Magneto-induktive Sensoren vereinen die Vorteile von induktiven und Magnetsensoren. Für die Reihe ›mainSensor‹ hat Micro-Epsilon ein patentiertes Messprinzip entwickelt: der Sensor misst mit hoher Dynamik den Abstand zu einem Magneten, der am Messobjekt befestigt wird.   mehr

Unternehmensinformation

Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG

Königbacher Str. 15
DE 94496 Ortenburg
Tel.: 08542 168-0
Fax: 08542 168-90

Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel

Favoriten der Leser
Whitepaper einreichen
© ferkelraggae - Fotolia.com

Veröffentlichen Sie Ihre Whitepaper auf HANSER Konstruktion.de und versorgen Sie Ihre Zielgruppe mit Wissen über Ihre Produkte.


E-Mail senden

Twitter