nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
09.10.2017

Ein Gehäuse – viele Möglichkeiten

Steckverbinder-Modulbaukasten der Hummel AG

© Hummel AG

Der modulare Aufbau macht’s möglich: Jedes Steckergehäuse von Hummel lässt sich mit zahlreichen Kontakteinsätzen kombinieren. Damit können Kunden fast jede erdenkliche Polzahl auf Basis einer Gehäusebauform realisieren. Das System funktioniert wie ein riesiger Modulbaukasten.

Paradebeispiel hierfür ist die ›Serie M23‹. Hummel bietet Lösungen für Signal, Leistung und Industrial Ethernet. Alleine für Anwendungen im Segment Signal gibt es verschiedene Gehäusebauformen in insgesamt 26 Varianten. Diese lassen sich wiederum mit zehn unterschiedlichen Kontakteinsätzen bestücken. Stift- und Buchseneinsätze sind darüber hinaus auch noch austauschbar.

Die Modularität hat noch weitere Vorteile. Die Lagerhaltung ist minimiert, die Disposition vereinfacht und die Konfektionierung folgt immer dem gleichen Prinzip. Montage und Demontage der Steckverbinder sind überdies ohne Spezialwerkzeug möglich.

Flexibilität ist auch das Credo bei der Steckbarkeit. Hummel bietet die Steckverbinder sowohl mit Schraubverschluss als auch mit dem patentierten Schnellverschluss Twilock an. Zusätzlich gibt es auch Varianten, die steck-kompatibel zum Verschlusssystem Speedtec sind.

www.hummel.com

SPS IPC Drives Halle 4 Stand 336

Weiterführende Information
  • Erschienen in HANSER Konstruktion 05/2017

    Viel Leistung auf wenig Raum

    Neue M12 Gehäusevarianten von der Hummel AG

    Eine große Variantenvielfalt im ›M12 Power‹ Segment bietet die Hummel AG: Neun unterschiedliche Gerätesteckervarianten sowie Kabel-,...   mehr

    HUMMEL AG

  • 08.12.2015

    Neuer Produktionsstandort für Touchsysteme schafft Synergien

    Hummel AG verlagert Fertigung an den Stammsitz in Denzlingen

    Die Verlagerung der Produktion von Touchsystemen vom niederländischen Leeuwarden an den Stammsitz im südbadischen Denzlingen ist vollzogen. Damit hat die Hummel AG die Weichen auf Wachstum gestellt.   mehr

Unternehmensinformation

HUMMEL AG

Lise-Meitner-Str. 2
DE 79211 Denzlingen
Tel.: 07666 91110-0
Fax: 07666 91110-20

Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel

Favoriten der Leser
Whitepaper einreichen
© ferkelraggae - Fotolia.com

Veröffentlichen Sie Ihre Whitepaper auf HANSER Konstruktion.de und versorgen Sie Ihre Zielgruppe mit Wissen über Ihre Produkte.


E-Mail senden

Twitter