nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
12.10.2017

Elektronikgehäuse für Industrie 4.0-Anwendungen

›BoPad-Serie‹ von Bopla mit Touchintegration

© Bopla

Das Industrielle Internet der Dinge (IIoT) braucht funktionierende elektronische Geräte. Entsprechend konzipierte Gehäuse schützen die Elektronik und leisten damit einen entscheidenden Beitrag zur einwandfreien Funktion der Einrichtungen. Zu den tauglichen Gehäusen zählen auch die modern gestalteten, kompakten Gehäuse der neuen ›BoPad-Serie‹ von Bopla. Sie gestatten die Integration von Folientastaturen, Touchscreens und Displays.

Speziell die beiden großen der insgesamt fünf BoPad-Gehäusevarianten – BOP 7.0 und BOP 10.1 für die Tisch- und Wandanwendung – wurden eigens für die Touchintegration und die Aufnahme von Li-Ionen-Akkus der Standardbauform 18650 optimiert. Sie sind auf die Zweihandbedienung im Querformat ausgelegt und erlauben die Realisierung kosteneffizienter und anwenderfreundlicher Geräte mit Touchbedienung mithilfe handelsüblicher Standardkomponenten.

Dabei kann die Integration kapazitiver Touchdisplays unter einer hochwertigen Glasfront bei Bopla im Haus durchgeführt werden – beispielsweise im Optical Bonding Verfahren, das eine hohe optische Qualität und mechanische Stabilität sowie gleichzeitig eine optimale Funktionalität des kapazitiven Touchsystems garantiert.

Bopla Gehäuse Systeme GmbH auf der SPS IPC Drives: Halle 5 Stand 329

Die Neuheiten der SPS IPC Drives 2017 als Bildergalerie:

  • Zu den Neuheiten von HEW-Kabel (Halle 2, Stand 2-339) gehören ultradünne Aderisolationen (links) aus modifiziertem PTFE für reduzierte Kabeldurchmesser sowie auf der HEW-Silent-Technology basierende Tapes zur Minimierung der Rauschspannung bei der Übertragung kleinster elektrischer Signale (rechts). | © HEW-Kabel

  • Mit der ›H07RN-F Premium‹ baut TKD Kabel (Halle 2 Stand 349) sein Sortiment an Gummischlauchleitungen weiter aus. Der neue Allrounder vereint die Eigenschaften gleich mehrerer Kabel aus dem bisherigen Portfolio in nur einer Gummischlauchleitung. | © TKD

  • Der Industrie PC ›Automation PC 910‹ von B&R (Halle 7 Stand 206) ist nun auch optional mit Intel-Xeon-Prozessor erhältlich. Gegenüber den bisherigen Core-i-Prozessoren ermöglicht die neue Mikroarchitektur einen Performance-Sprung um rund 50 %. | © B&R

  • Zehn Modelle umfasst die neue Synchronmotorreihe MSP Basic von GMN (Halle 3, Stand 618). Die GMN-Motoren können aufgrund hoher Drehzahlen deutlich kompakter gestaltet werden als klassische Elektroantriebe und sind durch den Einsatz hochwertiger Materialien besonders effizient. | © GMN

  • Um den heterogenen Ansprüchen von Anwendungen im Bereich Industrie 4.0 gerecht zu werden, hat Tsubaki Kabelschlepp (Halle 5 Stand 351) die Master-Energieführungsketten ›LE60/LE80‹ mit dem Trennstegsystem TS3 entwickelt. Dank der reduzierten Wandstärke des Trennstegsystems profitieren Kunden von mehr Platz im Innenraum: Im Vergleich zur Vorgängerkette ergibt sich eine Platzersparnis von 50 % in der Vertikalen und 37,5 % in der Horizontalen. | © Tsubaki Kabelschlepp

  • Der modulare Aufbau macht’s möglich: Jedes Steckergehäuse von Hummel lässt sich mit zahlreichen Kontakteinsätzen kombinieren. Paradebeispiel hierfür ist die ›Serie M23‹. Hummel bietet Lösungen für Signal, Leistung und Industrial Ethernet. | © Hummel AG

  • Eine Neuheit von Baumüller (Halle 1 Stand 560) im Bereich Service ist ›Baudis IoT‹ , ein System zur Prozessoptimierung und für Predictive Maintenance von Bestands- und Neumaschinen im Zeitalter des Internet of Things (IoT). | © Baumüller

  • Die Motoren der ›W60‹-Familie hat WEG (Halle 3 Stand 250) weiterentwickelt, so dass die Baureihe nun einen Leistungsbereich von 500 bis zu 16.000 kW bei Frequenzen von 50 oder 60 Hz abdeckt. | © WEG

  • Mit fortschreitender Automatisierung steigt auch der Einsatz von Sensoren für die Winkelerfassung. So sind die ›Hohlwellenresolver‹ von TE Connectivity (Halle 10.0 Stand 336) in vielen hochgenauen Steuerungssystemen zu finden. | © TE Connectivity

  • Angesichts steigender Datenmengen in industriellen Anlagen stellt sich für Konstrukteure und Planer die Frage, wie anfallende Daten schnell und zuverlässig übertragen werden können. Mit den neuen Produkten M12x1 x-codiert axial umspritzt erweitert Conec (Halle 10.0 Stand 430) die Serie der CAT 6A fähigen Steckverbinder um einen weiteren hochwertigen Connector. Die Steckverbinderserie umfasst nun neben den verschiedensten Einbauflanschversionen und der konfektionierbaren Ausführung, auch den umspritzten männlichen Gegensteckverbinder. | © Conec

  • Für raues Klima und raue Behandlung bietet Nord Drivesystems (Halle 3 Stand 218) Antriebssysteme mit der Oberflächenveredelung ›nsd tupH‹ an: Sie härtet das Gehäusematerial tiefenwirksam und schützt vor Korrosion. | © Nord Drivesystems

  • Die neue Version 2.7 von ›Smart Wiring‹ aus dem Hause Eplan (Halle 6 Stand 210) ist jetzt verfügbar. Kernfunktionalität der Software ist die systemgestützte einfache Verdrahtung von Schaltanlagen.

  • Mit einer Serie einfach installierbarer AC-Wechselrichter etwa für Förderbänder oder Pumpen erweitert der Distributor RS Components (Halle 1 Stand 624) sein Lieferprogramm an Produkten der Marke RS Pro. | © RS Components

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Mediathek

Mehr Sein als Schein: Gehäuse im exotischen Einsatzfall

SPS IPC Drives Halle 5 Stand 329

Weiterführende Information
  • Erschienen in HANSER Konstruktion 04/2017

    Vor Flammen geschützte Elektronik

    Bopla-Gehäuse in UL 94 V-0-Ausführung

    Die standardmäßig ab Lager lieferbaren Polycarbonat-Gehäuse in UL 94 V-0-Ausführung von Bopla sind schwer entflammbar sowie...   mehr

    Bopla Gehäuse Systeme GmbH

  • Gut verpackter Bedienkomfort
    HANSER Konstruktion 03/2017, SEITE 30 - 31

    Gut verpackter Bedienkomfort

    Angepasstes Gehäuse für Handbedienungsgerät

    Mit Handbediengeräten lassen sich verschiedene Maschinen einfach einrichten und direkt am Prozess steuern. Schleicher Electronic hat sich...   mehr

Unternehmensinformation

Bopla Gehäuse Systeme GmbH

Borsigstr. 17-25
DE 32257 Bünde
Tel.: 05223 969-0
Fax: 05223 969-100

Aktuelle Videos

Mit Video der Woche von IMI:
Neue ISOLine Zylinderbaureihe


Zu den Videos

Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel

Favoriten der Leser
Whitepaper einreichen
© ferkelraggae - Fotolia.com

Veröffentlichen Sie Ihre Whitepaper auf HANSER Konstruktion.de und versorgen Sie Ihre Zielgruppe mit Wissen über Ihre Produkte.


E-Mail senden

Twitter