nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
23.03.2012

Ziel: Die Kompetenzführerschaft ausbauen

Schunk

Wollen ihre Marktposition weiter stärken: die geschäftsführenden Gesellschafter Heinz-Dieter Schunk, Tochter Kristina I. Schunk und Sohn Henrik A. Schunk

Wollen ihre Marktposition weiter stärken: die geschäftsführenden Gesellschafter Heinz-Dieter Schunk, Tochter Kristina I. Schunk und Sohn Henrik A. Schunk

›Superior Clamping and Gripping‹ heißt die aktuelle Strategie, die Zulieferer Schunk auf einer Pressekonferenz am Donnerstag, dem 22. März 2012, vorstellte. Die Kernbotschaft: Der Spezialist für Spanntechnik und Greifsysteme will bis 2020 seine Position als weltweiter Kompetenz- und Marktführer kontinuierlich ausbauen.

Im Sinne des Leitmotivs ›Mit Pioniergeist und Perfektion setzen wir weltweit Maßstäbe‹ plant Schunk eine Vielzahl neuer Technologien, Produkte und Servicekonzepte. Zur Fachmesse Automatica, die vom 22. bis zum 25. Mai 2011 in München stattfindet, will das Unternehmen zahlreiche Benchmarkprodukte präsentieren, darunter ein umfassendes Systemprogramm für mechatronische Greifsysteme, einen hochdynamischen Leichtbauarm für die Servicerobotik sowie Lösungen für die Hochleistungsmontage.

»Im Mittelpunkt all unserer Aktivitäten steht das Ziel, Schunk glaubwürdig und damit nachhaltig als Partner für die Produktionsautomatisierung zu positionieren«, so Henrik A. Schunk, geschäftsführender Gesellschafter.

Angesichts immer kürzerer Innovationszyklen, einer zunehmenden Vergleichbarkeit von Produkten und des damit steigenden Kostendrucks im globalen Wettbewerb sei die Produktionsautomatisierung für sämtliche produzierenden Unternehmen ein Schlüsselfaktor künftigen Wirtschaftens. Weltweit nutzen heute mehr als 35 000 Kunden Produkte von Schunk. Um die internationale Marktdurchdringung zu forcieren, hat der Hersteller eine globale Vertriebsorganisation mit 26 eigenen Vertriebsgesellschaften aufgebaut. Zuletzt wurden Tochtergesellschaften in Brasilien, Norwegen und Finnland eröffnet.

Hinzu kommt ein Netz aus nationalen und internationalen Vertriebspartnern, so dass in über 50 Ländern der Erde Vertrieb und Service gewährleistet sind. 2011 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 230 Mio. Euro. Nach Angaben von Henrik A. Schunk soll die Internationalisierung auch in Zukunft vorangetrieben werden.

Was Deutschland betrifft, so sind in diesem Jahr Erweiterungsinvestitionen in Höhe von 14 Mio. Euro am Firmensitz in Lauffen sowie am Standort der 100-%-Tochter GAS Automation in St. Georgen geplant. Zudem werden rund 20 Mio. Euro in neue Maschinen investiert. Zurzeit beschäftigt das Unternehmen mehr als 1800 Mitarbeiter, davon fast 1400 in Deutschland.

Unternehmensinformation

Schunk GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik

Bahnhofstr. 106-134
DE 74348 Lauffen (am Neckar)
Tel.: 07133 103-0
Fax: 07133 103-2160

Twitter
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen