nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
15.02.2016

Kabelkonfektionierung global

Lapp erweitert und standardisiert weltweites Angebot

Unter dem neuen Namen ›Ölflex Connect‹ baut Lapp seine Aktivitäten aus und standardisiert alle globalen Angebote zur Konfektionierung inklusive Beratung für die Kunden. Dazu baut das Unternehmen entsprechende Engineering-, Produktions- und Konfektionskapazitäten in Amerika, Europa und Asien auf. Die Zahl der Standorte stieg dabei von fünf im Jahr 2015 auf zwölf im neuen Jahr. Damit ist Lapp noch besser als bisher in der Lage, weltweit Kabelkonfektionen nach Kundenwunsch zu fertigen.

Unter dem Namen ›Ölflex Connect‹ baut Lapp seine Aktivitäten in der Kabel-Konfektionierung aus und standardisiert alle globalen Aktivitäten inklusive Beratung für die Kunden. | © Lapp

Ölflex Connect steht auf drei Säulen:

  • Ölflex Connect ›Cables‹ – klassische Kabelkonfektion. Damit sind alle Leitungen gemeint, bei denen Lapp das Ablängen, Markieren, Abmanteln und Verbinden von Kabeln mit Steckverbindern übernimmt – in standardisierten Ausführungen oder individuell nach Kundenwunsch.
  • Ölflex Connect ›Servo‹ – Konfektion von Servoleitungen. Für Konfektionen nach dem Siemens-Standard hat Lapp zur Hannover Messe 2015 eine innovative Lösung vorgestellt, bei der Kabel und Stecker teilautomatisch verbunden werden, was Vorteile für Qualität und Abschirmwirkung bringt. Zur HMI 2016 sind mit dieser teilautomatisierten Konfektionierung zwei weitere Standards geplant.
  • Ölflex Connect ›Chain‹ – Design und Konfektion kompletter Schleppketten. Hier übernimmt Lapp auch die Integration von Leitungen und Schläuchen in die Kette, auf Wunsch sogar die Montage in der Anlage beim Kunden. Möglich sind auch aufwändigere Lösungen, zum Beispiel mehrere Tonnen schwere, voll bestückte Stahlschleppketten, die in verschiedenen Industrien Anwendung finden.

Pluspunkt: Freigaben von Herstellern und Verbänden

Für welche Variante sich ein Lapp-Kunde auch entscheidet, er profitiert immer von der Konfektionierung aus einer Hand, termingerecht und in hoher Qualität, selbst bei komplexen Anforderungen. »Wir sind Experten für Connectivity-Lösungen, und das bei weltweiter Verfügbarkeit. Hinzu kommt, dass wir in vielen Branchen Anwendungswissen und Freigaben von Herstellern und Verbänden mitbringen, so beispielsweise in der Robotik oder in der Lebensmittel- und Verpackungstechnik«, verspricht Matthias Kirchherr, CSO der Lapp Gruppe für Lateinamerika und EMEA.

Lapp auf der HMI 2016: Halle 11, Stand C03

Unternehmensinformation

U. I. Lapp GmbH

Schulze-Delitzsch-Str. 25
DE 70565 Stuttgart
Tel.: 0711 7838-01
Fax: 0711 7838-2640

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Twitter
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen