nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
19.05.2014

VDMA: Robotik und Automation in guter Verfassung

Solide Ausgangsbasis für die Automatica

Europa setzt auf die Robotik und hat zu diesem Zwecke das größte Forschungsrahmenprogramm zur Weiterentwicklung dieser Technologie unter ›Horizon 2020‹ ins Leben gerufen. Etwa 700 Millionen Euro Fördergelder werden der europäischen Robotik in den kommenden sieben Jahren zur Verfügung gestellt

Jeder neunte Roboter, der 2013 in der Welt installiert wurde, kam aus deutscher Produktion. Integrated Assembly Solutions sind in aller Welt gefragt, um Montageprozesse präzise, schnell und zuverlässig zu gestalten. In der Industriellen Bildverarbeitung steht Software zur automatischen Bildauswertung aus Deutschland an der technologischen Spitzenposition. Die deutschen Hersteller von Bildverarbeitungskameras konnten Ihren Umsatz zwischen 2009 und 2013 mehr als verdoppeln. »Es steht außer Zweifel: Die weltweite Nachfrage nach Produkten und Lösungen der Robotik und Automation aus Deutschland ist hoch und steigt beständig an«, sagt Hans-Dieter Baumtrog, sortimat Assembly Technology, Winnenden, und Vorsitzender des Vorstands von VDMA Robotik + Automation.

Die Exporte stiegen in fünf Jahren um 37 Prozent auf 5,7 Milliarden Euro Mit einer Verdreifachung des Umsatzes in der Zeit zwischen 2008 und 2013 gingen von China die stärksten Wachstumsimpulse aus. Ein weiterer Wachstumstreiber in den letzten drei Jahren war Nordamerika. Der Erfolg der deutschen Industrie hängt unmittelbar mit dem Einsatz von Automation zusammen: 2012 kamen auf 10 000 Beschäftigte in Verarbeitenden Gewerbe 273 Roboter. Eine höhere Roboterdichte konnten nur Japan und Korea aufweisen.

„Die größte Umwälzung in der Robotik wird aber die direkte Zusammenarbeit von Mensch und Roboter sein. Das setzt umfangreiche Sicherheitstechnik voraus, die von unseren Mitgliedsfirmen mit großem Einsatz entwickelt wird“, prognostiziert Baumtrog.

Nach Analysen des Weltroboterverbandes IFR ist zudem davon auszugehen, dass zwischen 2013 und 2016 weltweit mindestens 95 000 neue professionelle Serviceroboter mit einem Wert von etwa 12,3 Milliarden Euro verkauft werden. »Dabei können unsere Mitgliedsfirmen ihre Innovationen aus der Industrierobotik in das Wachstumsfeld der professionellen Servicerobotik übertragen«, sagte Baumtrog. »Diese Synergieeffekte werden die weitere Entwicklung vorantreiben.«

Unternehmensinformation

VDMA Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.

Lyoner Str. 18
DE 60528 Frankfurt (am Main)
Tel.: 069 6603-0
Fax: 069 6603-1511

Twitter
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen