nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.12.2011

Umsatzsprung bei Harting

Besonders positive Entwicklung in Deutschland

Die Harting Technologiegruppe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 481 Mio. € erwirtschaftet. Das bedeutet eine Umsatzsteigerung in Höhe von 16,5 % im Vergleich zum Vorjahr (413 Mio. €). »Wir hatten uns viel vorgenommen für das Geschäftsjahr, und wir haben unsere eigenen Erwartungen übertroffen«, bilanziert Dietmar Harting.

Maßgeblich zu den weltweiten Umsatzsteigerungen haben positive Entwicklungen in den Branchen Maschinenbau, Energie, Robotik und Automation beigetragen. Besonders erfreulich war für Harting die Entwicklung in Deutschland, wo der Umsatz um 24,0 % gesteigert werden konnte und insgesamt 181 Mio. € betrug (Vorjahr: 146 Mio. €). Im restlichen Europa erhöhte sich der Umsatz von 140 Mio. auf 163 Mio. €. In der Region Americas (USA, Südamerika und Kanada) wurden im vergangenen Geschäftsjahr 44 Mio. € erzielt, das bedeutet eine Steigerung um 18,9 %. Auch in Asien steigerte Harting seinen Umsatz auf insgesamt 93 Mio. € (Vorjahr: 89 Mio. €).

Philip Harting, Margrit Harting, Maresa Harting-Hertz und Dietmar Harting

Harting zieht Bilanz (von links): Philip Harting, Margrit Harting, Maresa Harting-Hertz und Dietmar Harting in Espelkamp

Das Unternehmen hat im abgelaufenen Geschäftsjahr insbesondere auf den Messen viele Innovationen vorgestellt. So stand im Mittelpunkt der Hannover Messe 2011 die Technologie ›Smart Power Networks‹, mit der aus der Strom-Verteilung von heute ein intelligentes Energieverteilungs-Netzwerk von morgen wird. Für den Anwender bedeutet das Vorteile bei Planung, Inbetriebnahme und Anlagenverfügbarkeit. Die Technologie dient dazu, Einsparpotenziale zu erkennen, zu analysieren und konsequent umzusetzen.

Weltweiter Personalaufbau bedient Nachfrage vor Ort

Harting hat im vergangenen Geschäftsjahr 301 neue Stellen geschaffen, von denen der weitaus überwiegende Teil im Mühlenkreis entstanden ist. Zum Stichtag 30.9.2011 hatte das Unternehmen weltweit 3.394 Mitarbeitende. Der Personalaufbau fand hauptsächlich in der Fertigung sowie in Forschung und Entwicklung statt. In den ausländischen Gesellschaften wurden insbesondere im Bereich der Produktion neue Stellen aufgebaut, um die konstant steigende Nachfrage vor Ort bedienen zu können.

Das Unternehmen hat außerdem die Anzahl seiner Ausbildungsplätze in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesteigert. Im Geschäftsjahr 2011/2012 werden erstmals mehr als 100 Berufseinsteiger ausgebildet. Mittlerweile bietet Harting 17 unterschiedliche Ausbildungsberufe an.

Twitter
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen