nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.09.2016

Schneller und positionsunabhängiger Griff in die Kiste

Denso kombiniert Zuführsystem mit 3D-Teileerfassung

Zur 35. Motek in Stuttgart (10.-13. Oktober 2016) setzt Denso Robotics auf zwei hochaktuelle Themen: Zum einen präsentiert das Unternehmen einen optimiertes 3D-Griff-in-die-Kiste im Zusammenspiel mit der innovativen ›Eyefeeder‹-Zuführanlage; zum zweiten steht die neue ›Scara‹-Roboterserie mit verbesserter Performance im Fokus.

Denso Robotics, einer der Marktführer im Bereich kompakter Industrieroboter, präsentiert auf der Motek 2016 seine neue ›HSR‹-Serie. | © Denso

Die neue ›HSR-‹Serie von Denso Robotics, die am Messestand mit einem Robotermodell präsentiert wird, macht ihrem Namen (»High Speed Roboter«) alle Ehre: Die vierachsigen Scara-Roboter sind eine Weiterentwicklung der ›HS‹-Serie und können eine noch höhere Anzahl von Zyklen je Minute umsetzen. Darüber bieten die Modelle eine große Armreichweite (480-650 mm) und eine Traglastfähigkeit von bis zu 8 kg.

Premiere: Optimierter Giff in die Kiste in ›Eyefeeder‹-Zuführanlage integriert

Das Highlight am Messestand ist eine Premiere, die den nächsten Schritt zum marktreifen 3D Bin Picking zeigt: Dabei wird erstmals das mittels Sensortechnik von EnShape, einem Jenaer Unternehmen, noch schnellere 3D Bin Picking mit der bereits bewährten Eyefeeder-Zuführanlage kombiniert. Das aktuell schnellste auf einer Messe gezeigte System seiner Art weist eine Zykluszeit von 1,6 bis 2 Sekunden auf. Möglich wird das durch die Kamera von EnShape mit ihren präzisen 3D Sensoren.

Das System kombiniert einen Denso-Roboter der ›VS‹-Serie mit der EnShape-Sensorik und einem PC. Anders als bei einem herkömmlichen Bildverarbeitungssystem werden hier auch asymmetrische Werkteile erkannt oder solche, die ungeordnet (z.B. in einem Kasten) vorliegen. Sie können nun im Zusammenspiel von leistungsstarker Bildverarbeitung und Robotersteuerung erkannt, selektiert und an der richtigen Stelle gegriffen werden.

Um hervorragende Messergebnisse zu gewährleisten, läuft die Bildverarbeitung über einen externen Hochleistungs-PC. Für die Realisierung der Applikation wird die eigens dafür entwickelte Software ›Detector‹ benutzt. Der Datenaustausch zwischen Roboter und Sensor läuft über Ethernet, der Roboter ist in der Denso-eigenen Programmiersprache ›PacScript‹ programmiert.

Durch die Kombination mit Eyefeeder kann das System nun erstmals auch visuell schwierig zu identifizierende Objekte verarbeiten.Dadurch erhöht sich nicht nur die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten, sondern auch die Effizienz. Denn der umständliche Informationsprozess zwischen Kamerasystem und Roboter/Controller entfällt – ein entscheidender Schritt in der Entwicklung eines marktreifen Griff-in-die-Kiste-Systems.

Denso Robotics auf der Motek 2016: Halle 7, Standnummer 7210

Weiterführende Information
  • Motek und Bondexpo

    Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung

    Die 37. Motek zeigt vom 08.10.2018 - 11.10.2018 in Stuttgart die Welt der Produktions- und Montageautomatisierung, Zuführ- und...   mehr

  • Flexible Roboterprogrammierung
    ZulieferMarkt 03/2016, SEITE 19

    Flexible Roboterprogrammierung

    Neue, intuitivere Verfahren erleichtern die Nutzung von Industrierobotern

    Die Programmierung von Industrierobotern war bis vor Kurzem von drei verschiedenen Techniken bestimmt: mittels Teach-Pendant, als grafische...   mehr

  • Weniger Hardware ist mehr
    ZulieferMarkt 03/2016, SEITE 22 - 24

    Weniger Hardware ist mehr

    Die Robotersteuerung ›KR C4‹ von Kuka setzt auf die Vorteile von EtherCAT

    Für die steuerungsinterne Kommunikation eines Robotiksystems bedarf es eines sehr leistungsfähigen, schnellen und deterministischen...   mehr

Unternehmensinformation

Denso Europe B.V. Robotics Department

Waldeckerstr. 9
DE 64546 Mörfelden-Walldorf
Tel.: 06105 2735-150
Fax: -180

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Twitter
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen