nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
31.08.2011

Schaeffler wächst weiter

Umsatz rund 18 Prozent über dem des Vorjahrs

Die Schaeffler Gruppe hat in den ersten sechs Monaten 2011 neue Bestwerte bei Umsatz und Ergebnis erzielt. »Unser Geschäft hat sich im ersten Halbjahr hervorragend entwickelt. Die bereits sehr guten Vorjahreswerte bei Umsatz und Ergebnis konnten nochmals signifikant übertroffen werden«, sagt Dr. Jürgen M. Geißinger, Vorsitzender der Geschäftsführung der Schaeffler Gruppe. »Durch unser innovatives Produktangebot konnten wir in allen Bereichen und Regionen überproportional von der konjunkturellen Erholung unserer Kunden profitieren.«

Dr. Jürgen M. Geißinger, Vorsitzender der Geschäftsführung der Schaeffler Gruppe

»Unser Geschäft hat sich im ersten Halbjahr hervorragend entwickelt«, erklärt Dr. Jürgen M. Geißinger, Vorsitzender der Geschäftsführung der Schaeffler Gruppe

Der Umsatz der Gruppe stieg im ersten Halbjahr um 18 Prozent auf rund 5,4 Mrd. Euro. Die Region Europa ohne Deutschland konnte mit 21 Prozent das höchste Umsatzwachstum verzeichnen, gefolgt von Asien mit 18 Prozent und Deutschland mit 17 Prozent. Die Sparte Automotive übertraf mit einem Wachstum um 16 Prozent auf 3,6 Mrd. Euro das ohnehin hohe Umsatzniveau des vergleichbaren Vorjahreszeitraums. In der Sparte Industrie konnten insbesondere die Branchen Produktionsmaschinen, Antriebstechnik und Aftermarket weiter zulegen. Der Umsatz der Sparte stieg um 25 Prozent auf rund 1,7 Mrd. Euro.

Auf Basis der guten Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr bleibt das Unternehmen für das Gesamtjahr 2011 optimistisch. Für das zweite Halbjahr rechnet die Schaeffler Gruppe weiter mit einer guten Nachfrage nach ihren Komponenten und Systemen, wenngleich sich die Wachstumsraten im Vergleich zum ersten Halbjahr abschwächen dürften. Risiken sieht Schaeffler in einer möglichen Verschärfung der Schuldenkrise in Europa und den USA sowie den gegenwärtigen Turbulenzen an den Finanzmärkten, die das Wirtschaftswachstum negativ beeinträchtigen könnten. Steigende Rohstoffkosten, insbesondere bei Stahl, sowie höhere Personalkosten könnten sich negativ auf die Margen auswirken.

Der Firmensitz der Schaeffler Gruppe in Herzogenaurach

Für das zweite Halbjahr rechnet die Schaeffler Gruppe weiter mit einer guten Nachfrage nach ihren Komponenten und Systemen. Im Bild der Firmensitz der Gruppe in Herzogenaurach

Twitter
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen