nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.10.2011

Rollon in Bewegung

Gruppe hat sich hohe Ziele gesteckt

Innerhalb der nächsten fünf Jahre will die Rollon GmbH zur Nummer Eins für die Bereiche Service und Produktvielfalt in der Lineartechnik werden und zu den fünf weltgrößten Herstellern gehören. Auf dem Weg dahin setzt Rollon mehrere Schwerpunkte, die zusammengenommen eine erfolgreiche Zukunft als Komplettanbieter für Lineartechnik versprechen. Die ständige Erweiterung des Produktspektrums erfolgt durch Neuentwicklungen und Anpassungen. So sind viele Sonderformen ohne allzu hohen zeitlichen und finanziellen Aufwand realisierbar. Hierfür stehen der GmbH in Ratingen 1000 m2 Fläche zusätzlich zu den 12 000 m2 Produktionsfläche am Firmensitz in Vimercate zur Verfügung.

Kundenspezifische Lösungen machen 20 % des Umsatzes der Rollon Gruppe aus. Standardprodukte sorgen für 65 % und Halbstandardprodukte, also Anpassungen, die keine Sonderlösungen sind, für weitere 15 %. Die Rollon GmbH erwartet für 2011 einen Umsatz von 21,5 Millionen Euro, für die gesamte Gruppe liegt die Schätzung bei 45 Millionen. Seit 2006 ist der Anteil, den die GmbH am Gesamtumsatz erwirtschaftet, deutlich gestiegen.

Rüdiger Knevels, Geschäftsführer der Rollon GmbH

»Nur wer breit aufgestellt ist, wird auch als bedeutender Marktteilnehmer wahrgenommen. Dieser Aufgabe stellt sich Rollon.« Rüdiger Knevels, Geschäftsführer der Rollon GmbH

Um neue Bereiche zu erschließen, ist auch eine Vergrößerung des Unternehmens ein möglicher Weg. Rollon hat zum 16.09. den italienischen Hersteller von Linearachsen El.More Engineering übernommen. El.More verfügt über eine hochwertige Produktpalette, für die das dichte Vertriebsnetz, das Rollon auszeichnet, die entsprechende Verbreitung schafft. Mit der reinraumgeeigneten One-Serie enthält das Produktspektrum ein Alleinstellungsmerkmal. Mit den Linearachsen rückt auch der Bereich Mechatronik in den Vordergrund. Hierfür baut das Unternehmen die nötigen Kompetenzen im Außen- und Innendienst auf, um auch hier eine spezialisierte Beratungsleistung anzubieten. Linearführungen und komplexe Achsen werden den Kunden auf ihre Anwendung zugeschnitten.

Twitter
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen