nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.02.2012

Prognose für 2012: VDMA erwartet Nullwachstum

Maschinenproduktion wuchs 2011 um 12 %

Wie der VDMA meldet, konnte die Produktion im deutschen Maschinen- und Anlagenbau im Jahr 2011 inflationsbereinigt um 12 % wachsen. VDMA-Präsident Dr. Thomas Lindner erklärt: »Unsere Prognose für 2011 mit 14 % Wachstum wurde knapp verpasst, weil ein enttäuschendes vorläufiges Ergebnis für den Dezember mit minus 1,9 % dazu geführt hat. Der Produktionszuwachs der Jahre 2010 und 2011 summiert sich gleichwohl auf 22 %.«

Insgesamt dürfte die deutsche Maschinenproduktion 2011 um rund 24 Mrd. Euro auf etwa 187 Mrd. Euro gewachsen sein. Dazu hat der Inlandsabsatz mit nominal plus 12 % prozentual fast genauso viel beigetragen wie der Auslandsabsatz. Die Kapazitätsauslastung lag 2011 im Schnitt bei 88,1 % (2010: 78,0 %). Dank des Wachstums konnte die Maschinenbau-Branche im abgelaufenen Jahr 35.000 neue Arbeitsplätze schaffen.

Für 2012 rechnet der VDMA nun mit einem Nullwachstum – basierend auf der jüngsten Entwicklung des Auftragseingangs, der weiteren erheblichen Unsicherheiten insbesondere in Europa, aber auch im Hinblick auf eine abflachende Konjunktur in China. »Ende Dezember deutete ich bereits an, dass unsere Prognose für 2012 nun nicht mehr so sicher erscheinen würde, wie dies im letzten September noch der Fall war, und wir möglicherweise nach unten anpassen müssen. Diese Einschätzung hat sich in den letzten Wochen erhärtet. Wir revidieren unsere Prognose von plus 4 % auf 0“, erklärt der VDMA-Präsident.

Twitter
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen