nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.01.2012

Pilz und Thales Deutschland stellen Weichen

Automatisierungslösungen für die Schiene

Thales Deutschland und das Automatisierungsunternehmen Pilz haben eine Kooperation geschlossen. Ziel ist, gemeinsam Produkte, Funktionen und Applikationen für die Signaltechnik zu entwickeln. Momentan arbeiten beide Partner bereits an der gemeinsamen Zulassung für eine Anwendung der höchsten Sicherheitsanforderung (Cenelec SIL4) durch das Eisenbahn-Bundesamt. Technische Basis der Lösungen für die Bahntechnik ist das Automatisierungssystem ›PSS 4000‹ von Pilz.

Bestehende Signaltechnik, insbesondere auf den Regionalstrecken, basiert größtenteils auf alter Stellwerkstechnik, die entweder mechanisch oder mit Relaistechnik arbeitet. Für die notwendige Modernisierung der Signaltechnik im deutschen Schienennetz kommen auch Steuerungslösungen aus der Industrie in Frage. Sie können dazu beitragen, die bislang vorherrschenden Kostenblöcke in der Beschaffung, im Engineering sowie in Betrieb und Service von Stellwerksapplikationen deutlich zu reduzieren. Voraussetzung für den Einsatz dieser Lösungen ist allerdings, dass sie mit den standardisierten Sprachen nach IEC 611331-3 programmiert werden können und zugleich den hohen Sicherheitsanforderungen im Schienenverkehr genügen.

Das Automatisierungssystem PSS 4000 von Pilz ist eine Steuerungslösung, die in Verbindung mit den E/A-Systemen modular aufgebaut, vielseitig einsetzbar und erweiterbar ist. Durch geeignete Maßnahmen ist die Lösung in Applikationen bis zum höchsten Safety Integrity Level SIL4 nach Cenelec einsetzbar. Systeme von Pilz werden weltweit seit Jahrzehnten für die Sicherheit im Personen- und Gütertransport eingesetzt, zum Beispiel an Bahnübergängen, im Rangierwerk oder im Bahnhof. Pilz ist Mitglied im Verband Deutsche Bahnindustrie e.V. (VDB).

Twitter
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen