nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
20.04.2012

Noch mehr Ventile in Nordhausen

Eaton baut Ventilproduktion aus

Eaton hat seine Produktionskapazitäten in Nordhausen ausgebaut, sodass das Produktionsvolumen für Hohlventile fast verdoppelt wurde. Ursache dafür war der Anstieg der Nachfrage nach intern gekühlten Motorenventilen, der sich auf den anhaltenden Trend zum Downsizing von Verbrennungsmotoren zurückführen lässt.

Eaton baut in seinem Werk in Nordhausen die Produktionskapazitäten für Hohlventile deutlich aus

Eaton baut in seinem Werk in Nordhausen die Produktionskapazitäten für Hohlventile deutlich aus

Vice President and General Manager Valvetrain Business bei Eaton, Carlo Ghirardo, erklärt: »Das heute übliche Downsizing hat kleinere Motoren mit höherer Leistungsdichte zur Folge. Gleichzeitig steigt aber auch die Beanspruchung der Bauteile im Brennraum – wie der Ein- und Auslassventile – deutlich an. Mit unseren Hohlventilen können die Fahrzeug¬hersteller diese Herausforderungen meistern und gleichzeitig den Emissionsausstoß und Kraftstoffverbrauch ihrer Fahrzeuge verbessern. Deshalb ist die Nachfrage nach unseren intern gekühlten Motorventilen in letzter Zeit stark angestiegen.«

Die neu installierten Werkzeugmaschinen hat das Unternehmen größtenteils selbst an seinem italienischen Standort Bosconero entwickelt und gefertigt, damit sie sich optimal in den Fertigungsprozess einfügen. Am Fertigungsstandort Nordhausen werden das endgültige Design der Ventile sowie ihr Herstellungsprozess entwickelt.

Twitter
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen