nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
26.02.2016

»Lernreise Industrie 4.0 live«

Neuer Lehrgang vermittelt Praxiswissen zur I4.0-Implementierung

Schirmherren des Projekts sind die Robert Bosch GmbH und das Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA. Für Konzeption und Moderation zuständig ist die Macils Management Centrum GmbH. Der Start erfolgt am 28. und 29. Juni 2016 in der Referenzfabrik der Robert Bosch GmbH. Die Projektdauer beträgt insgesamt zwei Jahre. Interessierte Unternehmen können per sofort die Teilnahmebedingungen anfordern – die Lernreise ist auf 20 Teilnehmer begrenzt.

Die Stuttgarter Produktionsakademie installiert mit der Lernreise eine Plattform, um ausgewählten Unternehmen das Wissen zu vermitteln, das sie für die Entwicklung individuell angepasster I4.0-Lösungen brauchen. Im Anschluss an den Kick-off im Juni 2016 bei Bosch finden bis Mai 2018 insgesamt zwölf Managementsitzungen bei maßgeblichen I4.0-Pionieren statt, den so genannten »Best-Practice-Partnern«. In zwölf Transfer-Workshops bei den teilnehmenden Unternehmen werden die Konzepte zunehmend konkretisiert.

Im Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) werden Zukunftskonzepte für Industrie 4.0 erdacht, weiterentwickelt und praktisch erprobt. | © Fraunhofer IPA/Heike Quosdorf & Rainer Bez

Aus der Praxis für die Praxis: Von Industrie-4.0-Pionieren lernen

»Industrie 4.0 live« bietet spezialisierte Trainings sowie Coachings und Beratungen von erfahrenen Experten. Das Know-how wird praxisorientiert vermittelt und anschließend vertieft, zum Beispiel durch Anwendungsbeispiele und Planspiele. Im Laufe der Lernreise sind 30 Trainingstage bei der Stuttgarter Produktionsakademie angesetzt, in denen zusätzlich die eigenen Führungskräfte und Mitarbeiter für künftige Anforderungen qualifiziert werden sollen. Zehn weitere Coachings dienen der konkreten Umsetzung der erarbeiteten Fallbeispiele. Eine »Industrie 4.0 Roadmap« sorgt währenddessen für strukturierte Prozesse einschließlich der Implementierung der ausgewählten Bausteine in die eigene Firmenstruktur.

Thematisch sind alle Stationen der Lernreise eng miteinander verzahnt: So widmet sich beispielsweise Bosch Blaichach der vernetzten Montage. Bei 365FarmNet stehen Geschäftsmodelle wie die Plattform für Landwirte und das Smart Farming auf dem Programm. Trumpf bietet Einblick in Smart Factory, ›Social Machine‹ und Assistenzsysteme. Die Maschinenfabrik Reinhausen zeigt sich als Spezialist für Value Facturing und Vernetzung im Bereich spanende Fertigung. Außerdem stellt SEW Eurodrive seine Assistenzsysteme zur schlanken Produktion vor und Festo öffnet seinen Wissens-Pool rund um die Verknüpfung von Technologie, Mensch und Bildung.

Die Bewerbung zur Teilnahme an »Industrie 4.0 live« ist ab sofort möglich – die Teilnahmebedingungen der auf 20 Unternehmen begrenzten Lernreise sind für Interessenten ebenso via E-Mail abrufbar unter: lernreise <AT> stuttgarter-produktionsakademie.de

Unternehmensinformation

Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Nobelstraße 12
DE 70569 Stuttgart
Tel.: 0711 970-00
Fax: 0711 970-1002

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Twitter
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen