nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
16.03.2010

Lapp-Umsatz nach Einbruch wieder auf Wachstumskurs

Kabelmehrfacheinführungs-System Skintop Cube

Kabelmehrfacheinführungs-System Skintop Cube

Die Stuttgarter Lapp-Gruppe sieht die Krise für sich als "weitestgehend überstanden". Nach einem dramatischen Umsatzeinbruch im 1. Halbjahr 2009 haben sich die Umsätze des Kabelspezialisten wieder stabilisiert. "Wir sind sehr froh darüber, dass sich der Markt wieder etwas erholt hat und wir trotz der äußerst schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen noch ein positives Ergebnis im abgelaufenen Geschäftsjahr geschafft haben", sagt Andreas Lapp, Vorstandsvorsitzender der Lapp Holding AG. "Von einer wirklich durchgreifenden Erholung wagen wir aber noch nicht zu sprechen".

Nachdem im Geschäftsjahr 2007/2008 (Oktober bis September) mit einem konsolidierten Umsatz von 803 Mio. Euro und einem Wachstum von 8% ein Rekordergebnis erzielt werden konnte, hatte das abgelaufene Geschäftsjahr 2008/2009 ganz im Zeichen der weltweiten Wirtschaftskrise gestanden, war der Konzernumsatz um 37% auf 508 Mio. Euro zurückgegangen (rund 80 Mio. Euro Minus dem Kupferpreis geschuldet). Die Anzahl der Mitarbeiter nahm von 3000 auf 2600 ab. Trotz finanzieller Belastungen, zum Beispiel für die Unterstützung scheidender Mitarbeiter (Transfergesellschaften, Abfindungen), verzeichnete das Unternehmen dennoch ein Ergebnis von 10 Mio. Euro.

Perspektive in den Zukunftsbranchen

Seit Herbst 2009 ist nun die Auftragslage wieder stabil, und es konnten zahlreiche Großaufträge verbucht werden. Lapp setzt deshalb seinen Investitionskurs in Produktion sowie Forschung und Entwicklung fort. Die Stuttgarter priorisieren dabei neue Produkte für die Zukunftsbranchen Erneuerbare Energien, E-Mobility und Life Science.

Für das Management gibt es also gute Gründe, das verschobene 50-jährige Firmenjubiläum und den 50. Geburtstag der Erfolgsmarke "Ölflex" in diesem Jahr nachzufeiern. Andreas Lapp: "Es ist ein Dankeschön an unsere Kunden und Mitarbeiter, die uns in schwierigen Zeiten unterstützt und an uns geglaubt haben. Wir wollen dabei nicht protzen, sondern Aufbruchstimmung vermitteln und motivieren."

Auf der Hannover Messe (Halle 11, Stand C03) wird Lapp die größten Highlights aus dem aktuellen Produktspektrum präsentieren, darunter das patentierte Kabelmehrfacheinführungs-System "Skintop Cube" (Bild), bestehend aus einem Rahmen und einzelnen, würfelförmigen Einsteck-Dichtmodulen. Kabel mit konfektionierten Steckern können damit sicher, schnell und übersichtlich ohne Spezialwerkzeuge, Dicht- oder Gleitmittel in einen Schaltschrank eingeführt werden.

Twitter
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen