nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
29.08.2016

Elektrische Antriebstechnik »Made for UK«

Michael Koch GmbH signalisiert trotz Brexit Kundentreue

Der Brexit ist beschlossene Sache, das Vereinigte Königreich verlässt – in der einen oder anderen Form – die EU. »Das ist bedauerlich, aber die bisher guten Geschäftsbeziehungen zu unseren britischen Kunden möchten wir weiterhin pflegen«, sagt Fabian Hofmann, Prokurist der Michael Koch GmbH. Mit der Marketing-Kampagne »Made for UK« verbinde man zunächst die Botschaft, dass Koch britischen Unternehmen keinen »Brexit-Aufschlag« irgendeiner Art abverlangt.

Marketing ist alles: Die Michael Koch GmbH baut trotz Brexit auch weiterhin auf gute Geschäftsbeziehungen mit Großbritannien. | © Michael Koch GmbH

Weiterhin gehe es darum, zusätzliche Belastungen bürokratischer oder sonstiger Art zu vermeiden, die dem Exportgeschäft mit dem Vereinigten Königreich im Wege stehen könnten. »Unsere erstklassige und individuelle Applikationsunterstützung, sowie unsere hohe Reaktionsfähigkeit und Liefertreue machen uns weiterhin zu einem kompetenten Geschäftspartner«, erklärt Michael Koch, geschäftsführender Gesellschafter von der gleichnamigen Firma.

Auf der eigens eingerichteten Webseite www.made-for-uk.com zeigt Koch, warum ihre innovativen Produkte gerade auch für britische Antriebe prädestiniert sind. Die preisgekrönten Energiespeicherlösungen und sicheren Bremswiderstände von Koch stehen für den besonders effizienten Umgang mit Antriebsenergie, was natürlich auch in UK ein wichtiges Thema ist. Ob die Briten die Botschaft wohl hören werden?

Weiterführende Information
  • 18.07.2016

    VDMA: TTIP nach Brexit-Votum wichtiger denn je

    Maschinenbau fordert klares Bekenntnis zum Freihandelsabkommen

    Nach der Entscheidung Großbritanniens für einen EU-Austritt ist das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP nach Meinung des Verband...   mehr

  • 20.06.2016

    Der deutsche Maschinenbau und der »Brexit«

    VDMA warnt vor negativen Folgen eines Austritts

    Mit großer Sorge sehen die Maschinenbauer in Deutschland das Votum der Briten für den Austritt aus der EU: Großbritannien ist einer der wichtigsten Märkte, sagt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann.   mehr

  • Erschienen in HANSER Konstruktion 05/2015

    Michael Koch: ›DES‹, ›DEV‹ und ›DEK‹

    Bremsenergie sinnvoll nutzen

    Der Bremsenergiespezialist Michael Koch optimiert die Antriebstechnik von Maschinen und Anlagen – im Speziellen geht es um den Umgang mit Bremsenergie. Der Dynamische Energiespeicher ›DES‹ beispielsweise spart bis zu 50 % Energie.   mehr

    Michael Koch GmbH

Unternehmensinformation

Michael Koch GmbH

Zum Grenzgraben 28
DE 76698 Ubstadt-Weiher
Tel.: 07251 962620
Fax: 07251 962621

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Twitter
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen