nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
11.07.2016

Auf Entdeckungstour in Sachen Industrie 4.0

Zweijährige »Lernreise Industrie 4.0 live« gestartet

Um Unternehmen aus Baden-Württemberg bei der Umsetzung der vierten industriellen Revolution zu unterstützen, hat die Robert Bosch GmbH mit dem Fraunhofer IPA und dem Macils Management Centrum die Lernreise »Industrie 4.0 live« ins Leben gerufen. Im Zeitraum von zwei Jahren sollen die Teilnehmer zehn Vorreiter in Sachen Industrie 4.0 besuchen und sich Anregungen für die eigene Produktion einholen.

Der Auftakt der Lernreise »Industrie 4.0 live« fand in der I4.0-Referenzfabrik von Robert Bosch in Blaichach statt. | © Robert Bosch GmbH

Der Auftakt fand am 28. und 29. Juni bei Bosch in Blaichach statt. Über 140 Teilnehmer aus 30 Unternehmen sind der Einladung in die Referenzfabrik der Robert Bosch GmbH gefolgt, um mit den Erfahrungswerten ihre eigenen Planungs- und Produktionsprozesse zu optimieren. Sie erhielten unter anderem Einblicke in die vernetzte Montage, das Werkzeug- und Energiemanagement und das Operator Support System.

Viele Teilnehmer zeigten sich beeindruckt, wie weit die Industrie-4.0-Technologien schon entwickelt sind. »Es ist spannend zu sehen, in welchem Umfang Industrie 4.0 bei Bosch in Blaichach umgesetzt und angewendet wird«, berichtet beispielsweise Daniel Fellner von der Mahle International GmbH nach der Auftaktveranstaltung.

Teilnehmer profitieren von Best-Practice-Beispielen

IPA-Institutsleiter Prof. Thomas Bauernhansl sieht einen großen Mehrwert darin, von den Erfahrungen der Vorreiter zu lernen und sich auszutauschen. »Sich dem digitalen Wandel zu stellen ist nicht eine Frage des ob, sondern eines Frage des wann. Dabei sein ist alles – deshalb haben wir diese Lernreise für die, die noch zögern, organisiert«, so der Experte.

Neben den Unternehmensbesuchen finden begleitende Workshops statt, in denen die Teilnehmer Anwendungsmöglichkeiten im eigenen Unternehmen diskutieren. Die nächste Station ist am 10. und 11. Oktober bei SEW-Eurodrive in Bruchsal angesetzt. Eine Anmeldung über die Stuttgarter Produktionsakademie (SPA) ist noch möglich.

Weiterführende Informationen und Anmeldung

Weiterführende Information
  • 01.07.2016

    »Shaping Future«: Technik-Ideen für das Jahr 2053

    Fraunhofer und BMBF fragen Bürger nach Innovationen

    Fraunhofer-Forscher haben im Projekt »Shaping Future« ein Vorgehensmodell entwickelt, mit dem Bürger ihre Ansprüche an Zukunftstechnologien beschreiben und mit Wissenschaftlern teilen können. Erste Ergebnisse machen neugierig.   mehr

  • 23.03.2016

    Den Mehrwert der vernetzten Fertigung aufzeigen

    Fraunhofer IPA mit großem Auftritt zur Automatica

    13 Exponate an vier Ständen: Die Stuttgarter Wissenschaftler zeigen auf der Automatica vom 21. bis 24. Juni 2016 das intelligente Zusammenspiel verschiedener Exponate in den Bereichen Mensch am Arbeitsplatz, Automatisierung, IT-Infrastruktur und Vernetzung.   mehr

  • 26.02.2016

    »Lernreise Industrie 4.0 live«

    Neuer Lehrgang vermittelt Praxiswissen zur I4.0-Implementierung

    Wie verändert Industrie 4.0 die Planungs- und Produktionsprozesse? Wie lassen sich bisherige Umsetzungen optimieren oder daraus neue Verfahren entwickeln? Diese Fragestellungen stehen im Fokus der von der Stuttgarter Produktionsakademie organisierten Lernreise »Industrie 4.0 live«.   mehr

Unternehmensinformation

Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Nobelstraße 12
DE 70569 Stuttgart
Tel.: 0711 970-00
Fax: 0711 970-1002

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Twitter
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen