nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
07.02.2018

IO-Link: Rexroth digitalisiert Analogschnittstelle in der Hydraulik

Vernetzung für bidirektionelle Kommunikation parallel zum Feldbus

Mit den Proportionalregel-Ventilen 4WRPEH und den Druckschaltern HEDE10 hat Rexroth die ersten seiner Hydraulikprodukte tauglich für IO-Link gemacht. Weitere sollen folgen. | © Rexroth

Ab sofort stehen die Proportionalregel-Ventile 4WRPEH und Druckschalter HEDE10 von Bosch Rexroth mit der IO-Link-Schnittstelle bereit. Die Anbindung erfolgt über den dezentralen, schnellen IO-Link Master IP67 E/A System S67E. Anwender haben damit parallel zum Feldbus direkten Zugriff auf alle im Aktor bzw. Sensor bereitgehaltenen Daten.

Der von rund 150 Unternehmen getragene IO-Link übernimmt die digitale Kommunikation von Peripheriegeräten mit der Steuerung parallel zu den verbreiteten Feldbussen. Mit Proportionalventilen und Druckschaltern fügt Rexroth jetzt auch die ersten hydraulischen Aktoren und Sensoren in die Vernetzung ein. Damit treibt der Hydraulikspezialist die Integration der Fluidtechnologie in Industrie 4.0-Anwendungen voran, denn IO-Link ermöglicht die vertikale Vernetzung von der Komponente bis in die IT-Systeme.

Vereinheitlichte Verkabelung

IO-Link vereinheitlicht und vereinfacht die Verkabelung durch den Standard-Stecker M12 mit ungeschirmten 3-Leiter-/5-Leiter-Kabeln. Damit entfallen zahlreiche zeit- und fehlerintensive Einzelverdrahtungen per Hand. Die Projektierung der Geräte erfolgt mit dem Engineering-Tool des jeweiligen SPS-Herstellers. Bei den IoT-fähigen SPS-Systemen ILC sowie den Motion Control Systemen stehen alle Bausteine für die Kommunikation kostenlos zur Verfügung. Zusammen mit dem IndraWorks Engineering sichern sich Anwender den direkten Zugriff auf Projektierung, Parametrierung und Tests. Die Parameter können jederzeit neuen Bedingungen angepasst werden

Das genormte elektronische Typenschild der Plug-and-play-Geräte von Rexroth reduziert die Stillstandszeiten von Maschinen und Anlagen. Über die Steuerung mit einem autorisierten Fernzugriff können Instandhalter während der laufenden Produktion die Betriebszustände wie Temperatur, Betriebsstunden und Fehlerstatus für vorausschauende Wartungskonzepte aufrufen und auswerten. So erkennen sie Verschleiß sowie Fehler im System, bevor es zu einem Ausfall und damit einem Maschinenstillstand kommt.

Geräte mit Instandhaltungsbedarf werden lokalisiert

Die entsprechenden Geräte mit Instandhaltungsbedarf werden lokalisiert und angezeigt. Durch IO-Link können auch nicht speziell geschulte Mitarbeiter Geräte tauschen. Sie identifizieren die Komponenten über Ortskennzeichnung und das elektronische Typenschild eindeutig, und können sie einfach durch eine baugleiche Komponente ersetzen. Der IO-Link Master übernimmt die Parametrierung selbstständig, ohne dass der Techniker eingreifen muss. Der Austausch von Komponenten kann so fehlerfrei sichergestellt werden.

Rexroth wird über das Proportional-Ventil 4WRPEH und den Druckschalter HEDE10 hinaus sukzessive weitere hydraulische Aktoren und Sensoren mit IO-Link Schnittstelle ausrüsten und das Produktprogramm weiter abrunden.

Weiterführende Information
  • Erschienen am 18.12.2017

    Dolmetscher für Analog auf Digital

    IO-Link-Hub übersetzt Eingangssignale

    In den meisten Anlagen und Maschinen machen analoge Signale nur wenige Prozent des vorhandenen Datenaufkommens aus. Der Anschluss und die...   mehr

    Balluff GmbH Sensoren für Automation

  • 07.04.2017

    Diagnose mit dem ›BLOB‹

    IO-Link: BLOB-Profil fürs Übertragen großer Datenmengen

    Wer größere Datenmengen aus einem IO-Link-Device herauslesen will, hat jetzt eine neue Möglichkeit. Die IO-Link-Community hat das sogenannte BLOB-Profil entwickelt, das mit Trick 17 arbeitet.   mehr

Unternehmensinformation

Bosch Rexroth AG

Marktplatz 3
DE 97816 Lohr
Tel.: 09352 18-4735
Fax: 09352 18-1638

Twitter
Neuer Fachartikel

Faltenbälge schützen Mensch und Maschine


Zum Fachartikel

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen